Broschüre: Der Sachverständige im Straf- und Zivilprozess PDF Anmeldung / Broschüre (0.3 MB)

Der Sachverständige im Straf- und Zivilprozess

Alle Kurstermine »


Zeitpläne (Bau, KFZ, Sonstige, IT, Datenschutz, TGA) per Post: Anfordern »

Termine: Ganzjährige Termine
Dauer: 1 Tag
Seminarort: Bundesweit
Fachbereich: Bau, KFZ, Sonstige, IT, Datenschutz, TGA

Broschüre / Anmeldung: Kostenlos herunterladen »
Noch Fragen? Rufen Sie uns gerne an: 02153 - 40 98 40

Der Sachverständige im Straf- und Zivilprozess

In vielen Prozessen, in denen es um Fragen geht, die ein Gericht nicht aufgrund eigener Sachkunde entscheiden kann, erweist sich die Heranziehung eines Sachverständigen als notwendig. Dessen Aufgabe ist es, dem Gericht die gewünschten tatsächlichen Grundlagen für seine Entscheidung zu liefern. Dagegen hat sich der Sachverständige nicht mit rechtlichen Problemen zu befassen, diese hat allein das Gericht zu lösen.

4.94 / 5.00 Bestens bewertet
Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
Ausführliche Bewertungen ansehen »

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne per Telefon oder E-Mail! Mehr »


Der Sachverständigenbeweis ist erforderlich, wenn das Gericht keine eigene Sachkunde in einem behandelten Sachgebiet verfügt.Der häufigste gerichtliche Einsatz für Sachverständige ist der Zivilprozess. Wer als Sachverständiger ausgewählt werden soll, entscheidet letzten Endes das Gericht. Regelmäßig wird aber den Parteien Gelegenheit gegeben, sich auf die Person eines Sachverständigen zu einigen oder entsprechende Vorschläge zu unterbreiten.
 
Der Sachverständige ist vom Gericht mit größter Sorgfalt auszuwählen und zwar wegen der Leitungspflicht des Gerichts nach vorangegangener Vorklärung. Anfänglich festzustellen ist, ob der, als Sachverständiger, in Aussicht Genommene fachlich und zeitlich im Stande ist, das Gutachten zu erstatten.

Angesprochener Personenkreis: 

Sachverständige

Webinaraufbau: 

Das Webinar behandelt die wichtigsten Punkte für den Einsatz des Sachverständigen im Zivilverfahren.
 

  1. Der Beweisbeschluss im Hauptsachverfahren und im selbständigen Beweisverfahren
  2. Die Anberaumung und die Durchführung des Ortstermins
  3. Der Auftritt des Sachverständigen in der mündlichen Verhandlung
  4. Die Abrechnung nach dem JVEG

Zusätzlich wird die Checkliste des Sachverständigen besprochen: 

Unseren Prospekt zum Thema Der Sachverständige im Straf- und Zivilprozess, inkl. Anmeldeformular zum Ausdrucken, finden Sie hier:

Prospekt "Der Sachverständige im Straf- und Zivilprozess" ansehen
 

Webinarsoftware:

Sie benötigen für die Teilnahme einen Computer, Laptop oder Tablet mit Internetanschluss. Für einige Geräte gibt es eine App vom Anbieter GotoWebinar. Durch die benutzerfreundliche und einfache Handhabung der Software, ist das Webinar auch für Teilnehmer mit geringen EDV Kenntnissen problemlos durchführbar.
Die Systemvoraussetzungen können Sie vorab auf der Webseite des Anbieters prüfen :
https://support.goto.com/webinar/system-check-attendee

modal gmbh & co. kg Rennekoven 9, 41334 Nettetal
Tel.: 02153/40984-0, Fax: 02153/40984-9, E-Mail: info@modal.de
4.94 / 5.00 Bestens bewertet

So bewerten uns unsere Kunden:

Auszug aus auf 198 Bewertungen:

★★★★★ Webinar - Der Sachverständige im Straf- und Zivilprozess

Hallo Herr Waindok, Hallo Herr Meier, ich bedanke mich sehr für das aufschlussreiche und in vielen Punkten äußerst interessante und hilfreiche Webinar, das ich von Anfang bis Ende aufmerksam verfolgt habe...

von Horst Schübel

★★★★★ Der SV im Zivil / Strafprozess

Hallo Zusammen, der Vortragsredner war ein wahrer Meister der Kommunikation! Ich habe für mich erkannt, Fachwissen ist im Bereich Bausachverständiger unabdingbar! Jedoch die Krönung dieser Berufsspezies ist die Kunst der Kommunikation! Der Vortragsredner hat diese Königsdisziplin meisterhaft verstanden! Gerne würde ich in ein paar Monaten das selbe Seminar nochmals belegen...

von Christian Bermeitinger


Alle Bewertungen ansehen »